Kaiserthermen

An den Kaiserhermen Öffnungszeiten:
Trier 1. Januar - 13. April 10 - 17 Uhr
14. April - 30. September 10 - 18 Uhr
1. Oktober - 30. November 10 - 17 Uhr
1. Dezember - 31. Dezember 10 - 16 Uhr


Eintrittspreise :
Erwachsene       2,10
Jugendliche       1,00
Ermäßigt           1,60
Oder das bereits erwähnte Kombiticket



KaiserthermenÜber die Kaiserthermen berichteten wir bis jetzt meistens nur im Zusammenhang mit dem Brot & Spiele Festival im Sommer 2002, doch auch ohne Sonderveranstaltung u. ä. sind die ehemals riesigen Kaiserthermen eine Sehenswürdigkeit für sich. Ein Teil der Grundmauern und ein großes verzweigtes Netz unterirdischer Gänge und Räume ist noch erhalten.
Dem Besucher zeigen sich auch deutlich die Ausmaße der Anlage und insbesondere der Palästra, auf dessen Gelände das Römerlager aufgebaut war.
Die Palästra ist der große frühere von Gebäuden umschlossene Sportplatz der zu allen Badeanlagen obligatorisch dazugehörte.
Kaiserthermen 2Dieser Platz war wie das Forum einer der kulturellen Mittelpunkte jeder römischen Stadt und wurde nicht nur zum Sport sondern auch zum gemütlichen Plausch oder zu hitzigen politischen Diskussionen genutzt.
Der Name Kaiserthermen kommt daher, dass sie zu einem Teil der kaiserlichen Anlagen in Trier werden sollten, nachdem Kaiser Konstantin seinen Hauptregierungssitz nach Trier verlegt hatte.
Dieser Umstand wird von den Trierern noch heute sehr hervorgehoben, doch in dieser Zeit gab es politische Unruhen im Imperium und es gab drei "Hauptstädte" von den aus sich die verschieden Parteien bekämpften. Der "Regierungssitz" in Kaiserthermen DetailTrier, war aber nur von kurzer Dauer, eine kurze Episode der römischen Geschichte also.
Die Kaiserthermen wurden praktisch nie vollständig fertig gestellt und mit Sicherheit nie regulär in Betrieb genommen. Der Betrieb wäre auch zu teuer gewesen, zumal es schon zwei weitere Thermen in Trier gab.
Konstantin wurde ist vor allem dadurch bekannt, dass er das Christentum zur Staatsreligion erklärte und später die Reichshauptstadt nach Byzanz verlegte (daher der Name Konstantinopel). Dies ging mit dem langsamen Untergang des römischen Reiches einher.


Informationen zur röm. Badekultur finden Sie hier.

Weiter Porta Nigra